Spezialkurs Strahlenschutz Interventionsradiologie


Anmeldung

Haben Sie bereits einen ZARF-Account?


Passwort vergessen?

Welche Vorteile bietet Ihnen ein kostenloser ZARF-Account?

  • Der Status Ihrer Veranstaltungs-Anmeldungen kann jederzeit eingesehen werden
  • Ihre Daten müssen nicht für jede Anmeldung neu erfasst werden
  • Speicherort und Download-Möglichkeit für Ihre persönlichen Zertifikate
  • Download von Veranstaltungsunterlagen und Veranstaltungs-Bildern
  • Sie können jederzeit Ihre Angaben ändern oder den Account wieder löschen lassen

Account erstellen

Spezialkurs Strahlenschutz Interventionsradiologie - SKINT

Der erfolgreiche Kursbesuch ist Bestandteil der Fachkunde im Strahlenschutz Interventionsradiologie. Die Kursteilnahme setzt eine gültige Fachkunde im Strahlenschutz für Röntgenanwendungen, mindestens jedoch den erfolgreichen Abschluss des Spezialkurses im Strahlenschutz bei der Untersuchung mit Röntgenstrahlung (Diagnostik) voraus. Gerechnet vom Tag des aktuellen Kursabschlusses darf der Abschluss des Spezialkurses im Strahlenschutz bei der Untersuchung mit Röntgenstrahlung (Diagnostik) nicht länger als 5 Jahre zurückliegen. Abschlussdatum des Spezialkurses Interventionsradiologie ist das Datum der letzten, erfolgreich absolvierten Prüfung in Verbindung mit dem vollständigen Besuch aller verpflichtenden Veranstaltungseinheiten. Die Kursdauer beträgt 8 akademische Stunden zzgl. Prüfung und Veranstaltungsbewertung (Evaluation).

Veranstaltungseinheiten - Verpflichtende Teilnahme
Code Einheit
Dauer (akad. Stunde = 45 Min.)
Spezialkurs Strahlenschutz – Interventionsradiologie ~ Theorie
SKINTTH
4 akad. Stunden
Spezialkurs Strahlenschutz – Interventionsradiologie ~ Übung
SKINTÜB
4 akad. Stunden
Spezialkurs Strahlenschutz – Interventionsradiologie ~ Prüfung
SKINTPR
30 Minuten


Wahlweise Buchung von Modulen/Veranstaltungseinheiten

Die einzelnen Kursmodule/Veranstaltungseinheiten können vom Kursteilnehmer im persönlichen, passwortgeschützten ZARF-Teilnehmeraccount wahlweise nach Verfügbarkeit, Termin und Format* kombiniert werden. Der Kurs gilt als erfolgreich absolviert, wenn die ausgewiesenen und im Kursprogramm als verpflichtend gekennzeichneten Veranstaltungseinheiten vollständig absolviert wurden und die Prüfung bestanden wurde. Maßgeblich für den Kursabschluss ist das Datum der letzten, erfolgreich absolvierten Prüfung.

* Kursformate

  • Präsenzkurs (PRS): Ortsgebundene physische Anwesenheit des Kursteilnehmers während der gesamten Veranstaltung (synchrones Lernen)
  • Online-Seminar (Webinar, WEB): Virtuelle Anwesenheit des Kursteilnehmers im ZARF Teilnehmeraccount während des gesamten Seminars (synchrones Lernen)
  • Compound-Kurs (CPD): Virtuelle Anwesenheit des Kursteilnehmers im ZARF Teilnehmeraccount (synchrones Lernen) in Verbindung mit einem ortsgebundenen Präsenzanteil (synchrones Lernen)
  • Blended Learning Kurs (BDL): Virtuelle Anwesenheit des Kursteilnehmers (on-demand) als Selbststudium im ZARF-Account des Kursteilnehmers (asynchrones Lernen) und abschließender ortsgebundener Präsenzanteil (synchrones Lernen)
  • Hybrid-Veranstaltung (HBD): Präsenzkurs (synchrones Lernen) mit optionaler Online-Zuschaltung von Teilnehmern über den ZARF-Account (synchrones Lernen)

Durchführungsbestimmungen für Strahlenschutzkurse ab 08.12.2022

Mit Rundschreiben vom 08.12.2022, S II 3 - 1512/006-2022.0003, hat das Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, nukleare Sicherheit und Verbraucherschutz den Erwerb von Kenntnissen oder Fachkunden im Strahlenschutz in Strahlenschutzkursen neu geregelt:

  • Die theoretischen Phasen können synchron oder asynchron durchgeführt werden.
    Synchrones Lernen erfolgt gleichzeitig, Teilnehmende und Lehrende können direkt miteinander kommunizieren. Synchrones Lernen kann sowohl in physischer Präsenz als auch in virtueller Präsenz stattfinden. Bei asynchronem Lernen (E-Learning) können sich die Teilnehmenden zeitlich und räumlich unabhängig voneinander mit den Lehrinhalten beschäftigen.
  • Online-Kursformate im Theorieanteil des Kurses sind vorbehaltlich der aktuell ausstehenden Kursanerkennung durch die zuständige Stelle gestattet.
  • Die Praktika müssen immer in physischer Präsenz durchgeführt werden.

Spezialkurs Strahlenschutz Interventionsradiologie - SKINT

Der Spezialkurs Interventionsradiologie ist Bestandteil der Fachkunde im Strahlenschutz für durchleuchtungsgestützte radiologische Interventionen und wird absolviert von

  • Ärztinnen und Ärzten in der Humanmedizin
  • Medizinphysik-Experten

Informationen für Modul Spezialkurs Strahlenschutz – Interventionsradiologie ~ Theorie

Veranstaltungseinheit (SKINTTH) - Spezialkurs Strahlenschutz – Interventionsradiologie ~ Theorie

  • Ärztinnen und Ärzte in der Humanmedizin
  • Medizinphysik-Expert*innen

Das Theoriemodul des Spezialkurses Interventionsradiologie ist zugelassen für Ärzt*innen bzw. Medizinphysik-Expert*innen, die bereits den Spezialkurs im Strahlenschutz bei der Untersuchung mit Röntgenstrahlung (Diagnostik) absolviert haben.

Ärztinnen und Ärzte absolvieren das verpflichtende Theoriemodul im Spezialkurs Interventionsradiologie gemäß der geplanten Anwendungen in der Interventionsradiologie. Die Anwendungsgebiete sind in der Fachkunde-Richtlinie Strahlenschutz in der Medizin oder Zahnmedizin nach RöV vom 22.12.2005 i.d.F. vom 27.06.2012 in der Tabelle 4.2.1 "Anforderungen zum Sachkundeerwerb für Ärzte" aufgeführt.

Die erfolgreiche Teilnahme am Spezialkurs Strahlenschutz Interventionsradiologie (SKINT) ist Bestandteil des Erwerbs der Fachkunde im Strahlenschutz für

  • die Gebietsweiterbildung Radiologie - Anwendungsgebiet (Rö1, Gesamtbereich der Röntgendiagnostik einschließlich Computertomographie (CT) – ohne Rö3.6).
  • die Fachkunde im Strahlenschutz für das Anwendungsgebiet Gefäßsystem (Rö3.5 - periphere/zentrale Gefäße ohne Rö3.6)
  • die Fachkunde im Strahlenschutz für das Anwendungsgebiet Gefäßsystem des Herzens (Rö3.6)
  • die Fachkunde im Strahlenschutz für die Anwendung von Röntgenstrahlung bei fluoroskopischen Interventionen an einem Organsystem (Rö7, nur in Verbindung mit Rö1, Rö4 oder einem Anwendungsgebiet aus Rö3)

Es empfiehlt sich für den Kursteilnehmer, sich bei der jeweils zuständigen Ärztekammer (Bundesland) zu erkundigen, welches Kursmodul für die beabsichtige Fachkunde bzw. eigenverantwortliche Röntgenanwendung* notwendig ist. Medizinphysik.-Experten absolvieren den Kurs als Bestandteil der Fachkunde im Strahlenschutz.

* dies gilt insbesondere Ärztinnen und Ärzte in der Gastroenterologie und Urologie


Informationen für Modul Spezialkurs Strahlenschutz – Interventionsradiologie ~ Übung

Veranstaltungseinheit (SKINTÜB) - Spezialkurs Strahlenschutz – Interventionsradiologie ~ Übung

  • Ärztinnen und Ärzte in der Humanmedizin
  • Medizinphysik-Expert*innen

Ärztinnen und Ärzte und Medizinphysik-Experten absolvieren die Übungen im Spezialkurs Interventionsradiologie als Bestandteil der Strahlenschutzfachkunde. Die Anwendungsgebiete sind in der Fachkunde-Richtlinie Strahlenschutz in der Medizin oder Zahnmedizin nach RöV vom 22.12.2005 i.d.F. vom 27.06.2012 in der Tabelle 4.2.1 "Anforderungen zum Sachkundeerwerb für Ärzte" aufgeführt.

Die erfolgreiche Teilnahme am Spezialkurs Strahlenschutz Interventionsradiologie (SKINT) ist Bestandteil des Erwerbs der Fachkunde im Strahlenschutz für

  • die Gebietsweiterbildung Radiologie - Anwendungsgebiet (Rö1, Gesamtbereich der Röntgendiagnostik einschließlich Computertomographie (CT) – ohne Rö3.6).
  • die Fachkunde im Strahlenschutz für das Anwendungsgebiet Gefäßsystem (Rö3.5 - periphere/zentrale Gefäße ohne Rö3.6)
  • die Fachkunde im Strahlenschutz für das Anwendungsgebiet Gefäßsystem des Herzens (Rö3.6)
  • die Fachkunde im Strahlenschutz für die Anwendung von Röntgenstrahlung bei fluoroskopischen Interventionen an einem Organsystem (Rö7, nur in Verbindung mit Rö1, Rö4 oder einem Anwendungsgebiet aus Rö3)

Es empfiehlt sich für den Kursteilnehmer, sich bei der jeweils zuständigen Ärztekammer (Bundesland) zu erkundigen, welches Kursmodul für die beabsichtige Fachkunde bzw. eigenverantwortliche Röntgenanwendung* notwendig ist. Medizinphysik.-Experten absolvieren den Kurs als Bestandteil der Fachkunde im Strahlenschutz.

* dies gilt insbesondere Ärztinnen und Ärzte in der Gastroenterologie und Urologie


Informationen für Modul Spezialkurs Strahlenschutz – Interventionsradiologie ~ Prüfung

Veranstaltungseinheit (SKINTPR) - Spezialkurs Strahlenschutz – Interventionsradiologie ~ Prüfung

Das Prüfungsmodul im Spezialkurs Interventionsradiologie wird absolviert von

  • Ärztinnen und Ärzten in der Humanmedizin
  • Medizinphysik-Experten

Spezialkurs Strahlenschutz Interventionsradiologie - SKINT

Im 8h-Spezialkurs Interventionsradiologie wird ausführlich auf die anwendungsbedingten und technischen Parameter eingegangen, die zur Dosisminierung und Untersuchungsoptimierung bei durchleuchtungsgestützten Interventionen für Patient und Untersucher maßgeblich sind. Die strahlenepidemiologische Bedeutung der Interventionsradiologie als bedeutsame Quelle der kollektiven effektiven Dosis wird mit klinischen Beispielen unter Berücksichtigung der Verfahrenswahl und rechtfertigender Indikation erläutert. Anwendungsbeispiele aus der Orientierungshilfe der Strahlenschutzkommission und internationalen Leitlinien werden demonstriert. Demonstrationsversuche und praktische Übungen veranschaulichen den Zusammenhang zwischen erforderlicher Dosis und Bildqualität und die zweckmäßige Anwendung gerätetechnischer dosisreduzierender Maßnahmen.

Die Inhalte dieser Veranstaltung werden produkt- und dienstleistungsneutral gestaltet. Die ZARF GmbH bestätigt, dass keine Interessenskonflikte bei dem wissenschaftlichen Leiter und den Referenten vorliegen. Die gemäß Transparenzgebot anzuzeigenden Gesamtaufwendungen für die Veranstaltung betragen weniger als 3.000 Euro.


Informationen für Modul Spezialkurs Strahlenschutz – Interventionsradiologie ~ Theorie

Veranstaltungseinheit (SKINTTH) - Spezialkurs Strahlenschutz – Interventionsradiologie ~ Theorie

Die Theorieeinheit ist verpflichtender Bestandteil des Spezialkurses zum Erwerb der Fachkunde im Strahlenschutz Interventionsradiologie. Jede Unterrichtseinheit entspricht einer Programmstunde (Session). Das Theoriemodul enthält 4 Unterrichtseinheiten von jeweils 45 Minuten Dauer zu den Themen

  • Strahlenepidemiologie
  • Kollektive effektive Dosis
  • Dosismessgrößen in der Interventionsradiologie
  • Exposition des Patienten und des Personals

Die Themen werden interaktiv bearbeitet, so dass der Kursteilnehmer in jeder Programmstunde über eine anonyme Möglichkeit zur Überprüfung des eigenen Wissens verfügt. In Präsenzkursen wird dazu das Audience Response System LUMI-ConnectorTM (https://www.voting-partner.de/produkt/interaktive-events/) verwendet. Für Module, die im Online-Format durchgeführt werden, stehen dem Kursteilnehmer zur eigenen anonymen Wissensüberprüfung interaktive PowerPointTM-Folien oder Umfragen in der ZOOMTM-Plattform zur Verfügung.


Informationen für Modul Spezialkurs Strahlenschutz – Interventionsradiologie ~ Übung

Veranstaltungseinheit (SKINTÜB) - Spezialkurs Strahlenschutz – Interventionsradiologie ~ Übung

Die Übungseinheit ist verpflichtender Bestandteil des Spezialkurses zum Erwerb der Fachkunde im Strahlenschutz Interventionsradiologie. Jede Unterrichtseinheit entspricht einer Programmstunde (Session). Die Übungseinheit enthält 4 Unterrichtseinheiten von jeweils 45 Minuten Dauer zu den Themen

  • Grundlagen interventioneller Verfahren – Indikation – Durchführung – Ergebnisse
  • Interventionen – Dosisreduktion Patient und Personal – Anwendereinfluss auf die Dosis – Material
  • PTA – Stents und Port-Systeme – DL-gesteuerte Biopsien – Vertebroplastie
  • Apparat. Einflussfaktoren Bildqualität und Strahlenexposition – Gerätetechnik – IR-Aufnahmeparameter

Die Themen werden interaktiv bearbeitet, so dass der Kursteilnehmer in jeder Programmstunde über eine anonyme Möglichkeit zur Überprüfung des eigenen Wissens verfügt. In Präsenzkursen wird dazu das Audience Response System LUMI-ConnectorTM (https://www.voting-partner.de/produkt/interaktive-events/) verwendet. Für Module, die im Online-Format durchgeführt werden, stehen dem Kursteilnehmer zur eigenen anonymen Wissensüberprüfung interaktive PowerPointTM-Folien oder Umfragen in der ZOOMTM-Plattform zur Verfügung.

Besondere Durchführungsbestimmungen für den Kurs während der Corona-Pandemie (längstens befristet bis zum 30.06.2022)

Mit Erlass des Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit vom 03.09.2021, S II 3 - 1512/006-2021.0001) ist eine Durchführung des Kurses vollständig als Online-Seminar (Webinar) gestattet.


Informationen für Modul Spezialkurs Strahlenschutz – Interventionsradiologie ~ Prüfung

Veranstaltungseinheit (SKINTPR) - Spezialkurs Strahlenschutz – Interventionsradiologie ~ Prüfung

Prüfungsfragen im Multiple Choice Format mit immer nur einer richtigen Antwort behandeln die Themen 

  • Strahlenepidemiologie und  kollektive effektive Dosis
  • Grundlagen interventioneller Verfahren – Indikation – Durchführung – Ergebnisse
  • Interventionen – Dosisreduktion Patient und Personal – Anwendereinfluss auf die Dosis – Material
  • Apparat. Einflussfaktoren Bildqualität und Strahlenexposition – Gerätetechnik – IR-Aufnahmeparameter

Spezialkurs Strahlenschutz Interventionsradiologie - SKINT

Veranstaltungseinheit (SKINTTH) - Spezialkurs Strahlenschutz – Interventionsradiologie ~ Theorie

Das verpflichtende Theoriemodul im Spezialkurs Interventionsradiologie behandelt in 4 Programmstunden (Sessions) zu je 45 Minuten Dauer die Themen

  • Strahlenepidemiologie
  • Kollektive effektive Dosis
  • Dosismessgrößen in der Interventionsradiologie
  • Exposition des Patienten und des Personals

Veranstaltungseinheit (SKINTÜB) - Spezialkurs Strahlenschutz – Interventionsradiologie ~ Übung

Das verpflichtende Übungsmodul im Spezialkurs Interventionsradiologie behandelt in 4 Programmstunden (Sessions) zu je 45 Minuten Dauer die Themen

  • Grundlagen interventioneller Verfahren – Indikation – Durchführung – Ergebnisse
  • Interventionen – Dosisreduktion Patient und Personal – Anwendereinfluss auf die Dosis – Material
  • PTA – Stents und Port-Systeme – DL-gesteuerte Biopsien – Vertebroplastie
  • Apparat. Einflussfaktoren Bildqualität und Strahlenexposition – Gerätetechnik – IR-Aufnahmeparameter

Veranstaltungseinheit (SKINTPR) - Spezialkurs Strahlenschutz – Interventionsradiologie ~ Prüfung

Die Prüfungsfragen im Multiple Choice Format berücksichtigen die Inhalte der Theorie- und Übungseinheit.

Die Themen werden interaktiv bearbeitet, so dass der Kursteilnehmer in jeder Programmstunde über eine anonyme Möglichkeit zur Überprüfung des eigenen Wissens verfügt. In Präsenzkursen wird dazu das Audience Response System LUMI-ConnectorTM (https://www.voting-partner.de/produkt/interaktive-events/) verwendet. Für Module, die im Online-Format durchgeführt werden, stehen dem Kursteilnehmer zur eigenen anonymen Wissensüberprüfung interaktive PowerPointTM-Folien oder Umfragen in der ZOOMTM-Plattform zur Verfügung.

Die Durchführungsbestimmungen für den Kurs gemäß BMUV-Rundschreiben S II 3 - 1512/006-2022.0003  sind vollständig erfüllt.


Informationen für Modul Spezialkurs Strahlenschutz – Interventionsradiologie ~ Theorie

Veranstaltungseinheit (SKINTTH) - Spezialkurs Strahlenschutz – Interventionsradiologie ~ Theorie

Das verpflichtende Theoriemodul im Spezialkurs Interventionsradiologie behandelt in 4 Programmstunden (Sessions) zu je 45 Minuten Dauer die Themen

  • Strahlenepidemiologie
  • Kollektive effektive Dosis
  • Dosismessgrößen in der Interventionsradiologie
  • Exposition des Patienten und des Personals

Informationen für Modul Spezialkurs Strahlenschutz – Interventionsradiologie ~ Übung

Veranstaltungseinheit (SKINTÜB) - Spezialkurs Strahlenschutz – Interventionsradiologie ~ Übung

Das verpflichtende Übungsmodul im Spezialkurs Interventionsradiologie behandelt in 4 Programmstunden (Sessions) zu je 45 Minuten Dauer die Themen

  • Grundlagen interventioneller Verfahren – Indikation – Durchführung – Ergebnisse
  • Interventionen – Dosisreduktion Patient und Personal – Anwendereinfluss auf die Dosis – Material
  • PTA – Stents und Port-Systeme – DL-gesteuerte Biopsien – Vertebroplastie
  • Apparat. Einflussfaktoren Bildqualität und Strahlenexposition – Gerätetechnik – IR-Aufnahmeparameter

Informationen für Modul Spezialkurs Strahlenschutz – Interventionsradiologie ~ Prüfung

Veranstaltungseinheit (SKINTPR) - Spezialkurs Strahlenschutz – Interventionsradiologie ~ Prüfung

Die technische Durchführung der Prüfung und anonymen Evaluation richtet sich nach dem jeweiligen Kursformat.

Anonyme Evaluationen im Freitextformat sind nur in Präsenzkursen möglich. Die Dauer des Prüfungsmoduls im Spezialkurs Interventionsradiologie beträgt 30 Minuten.


Spezialkurs Strahlenschutz Interventionsradiologie - SKINT

Der Kurs ist von der zuständigen Ärztekammer mit CME-Fortbildungspunkten zertifiziert.

SKINTTH
Spezialkurs Strahlenschutz – Interventionsradiologie ~ Theorie
Startdatum Enddatum Kursleiter/in Modulformat Status Hinweise
Mittwoch, 11. Dezember 2024, 16:00 Uhr Mittwoch, 11. Dezember 2024, 19:30 Uhr Leppek, Ronald - Dr. med. Online-Seminar >= 5 Plätze
Für dieses Modul muss ein verfügbarer Termin ausgewählt werden.
SKINTÜB
Spezialkurs Strahlenschutz – Interventionsradiologie ~ Übung
Startdatum Enddatum Kursleiter/in Modulformat Status Hinweise
Sonntag, 10. März 2024, 14:00 Uhr Sonntag, 10. März 2024, 17:30 Uhr ZARF Übungsleitung Präsenz-Physisch
Universitätsklinikum Magdeburg
>= 5 Plätze
Sonntag, 10. März 2024, 14:00 Uhr Sonntag, 10. März 2024, 17:30 Uhr ZARF Übungsleitung Präsenz-Physisch
Universitätsklinikum Magdeburg
>= 5 Plätze
Samstag, 14. Dezember 2024, 13:00 Uhr Samstag, 14. Dezember 2024, 16:15 Uhr ZARF Übungsleitung Präsenz-Physisch
Universitätsklinikum Gießen und Marburg, Standort Marburg
>= 5 Plätze
Für dieses Modul muss ein verfügbarer Termin ausgewählt werden.
SKINTPR
Spezialkurs Strahlenschutz – Interventionsradiologie ~ Prüfung
Startdatum Enddatum Kursleiter/in Modulformat Status Hinweise
Samstag, 14. Dezember 2024, 16:30 Uhr Samstag, 14. Dezember 2024, 17:00 Uhr Leppek, Ronald - Dr. med. Präsenz-Physisch
Universitätsklinikum Gießen und Marburg, Standort Marburg
>= 5 Plätze
Mittwoch, 18. Dezember 2024, 16:00 Uhr Mittwoch, 18. Dezember 2024, 17:00 Uhr Leppek, Ronald - Dr. med. Online-Seminar >= 5 Plätze
Für dieses Modul muss ein verfügbarer Termin ausgewählt werden.

Spezialkurs Strahlenschutz Interventionsradiologie - SKINT

Kursbezeichnung
Kurscode
Kursgebühr pro Person (MwSt. befreit)
Spezialkurs Strahlenschutz Interventionsradiologie
SKINT
225,00 Euro
240,00 Euro ab 01.01.2024


Die Kursgebühr schließt die zeitlich unbefristete Nutzung des persönlichen passwortgeschützten Teilnehmer-Accounts im ZARF-Portal ein. Die Kursgebühr ist gemäß § 4 Nr. 21 a) bb) Umsatzsteuergesetz (UStG) von der Umsatzsteuer befreit.

Inhouse-Veranstaltungen werden jeweils auf Angebotsbasis kursindividuell erstellt und schließen eine Anreisepauschale für das Praktikum am Veranstaltungsort ein.


Informationen zu dieser Veranstaltung

Durchführungsbestimmungen für Strahlenschutzkurse ab Januar 2023

Mit Rundschreiben vom 08.12.2022, S II 3 - 1512/006-2022.0003, hat das Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, nukleare Sicherheit und Verbraucherschutz den Erwerb von Kenntnissen oder Fachkunden im Strahlenschutz in Strahlenschutzkursen neu geregelt:

  • Die theoretischen Phasen können synchron oder asynchron durchgeführt werden.
    Synchrones Lernen erfolgt gleichzeitig, Teilnehmende und Lehrende können direkt miteinander kommunizieren. Synchrones Lernen kann sowohl in physischer Präsenz als auch in virtueller Präsenz stattfinden. Bei asynchronem Lernen (E-Learning) können sich die Teilnehmenden zeitlich und räumlich unabhängig voneinander mit den Lehrinhalten beschäftigen.
  • Die Praktika müssen immer in physischer Präsenz durchgeführt werden.

Alle Kursmodule können nach einmaliger Anmeldung im ZARF-Account vom Kursteilnehmer selbst flexibel über alle verfügbaren Termine und Kursformate ("Präsenz", "Online-Seminar", "Compound", "Blended Learning". "Hybrid") kostenlos umgebucht und miteinander kombiniert werden!


ZARF | Zentrum für angewandte radiologische Forschung GmbH
Wettergasse 9
35037 Marburg

Tel.: +49 (6421) 16795813
Fax.: +49 (6421) 16795814
E-Mail: